escape
New Ways

 

Stimmung: Gut
Musik: Mystery Jets - Young Love

 

 

Dieses Semester ist fordernd! Sehr fordernd! Ich bin nur noch am arbeiten, aber die Aufgaben sind cool und es ist 100 mal besser als letztes Semester! Allerdings komm ich vor lauter Arbeiten (ich muss in jedem meiner Module wöchentliche Aufgaben abliefern) kaum dazu mir gute Dinge für die wirklich wichtigen, großen Projekte auszudenken! Zum Glück hatte ich die letzten 2 Tage Kreativ-Schübe, die mich aus der Misère geholt haben!

Das komplette Wochenende geht für die Umsetzungen drauf.

Gestern, am Samstag, habe ich so einiges für Typografie gemacht. Die Aufgabe ist "Typo im Raum", also 3-dimensionale Buchstaben. Das sind meine Ideen, ich hoffe, sie finden Anklang beim Prof und ich kann dieses Projekt abhacken!

 

 

 

 

 

 

 

Ich wollte schon immer mal mit Miniaturfiguren arbeiten!!! 

Inspirationsgrundlage war für mich der Street Artist Slinkachu, der ing ganz London immer mal wieder solche Figuren in die Gegend klebt und dabei mit scharfem Verstand die Umgebung mit einbezieht!

Aber solche Eisenbahn-Modellfiguren sind teuer.... Doch mein Vater hat tatsächlich noch Originalfiguren von Faller augehoben und sofort wieder gefunden!!! (Er kann nix wegwerfen, aber wenigstens ist er superordentlich, das heißt, er findet Dinge, die Jahrzehnte zurückliegen in 10 Minuten wieder!) Seine Figuren waren klasse, da er tatsächlich ein Bauarbeiter-Set hatte, und ich das Bild genau so umsetzen konnte, wie ich mir das vorgestellt hatte! Yeah! Diese Figuren sind soooo klasse, ich könnte mir vorstellen nur noch mit denen zu arbeiten (fotografisch gesehen), schleißlich mag ich Makrofotografie sowieso so sehr. Vielleicht ist das mein Weg? Ich weiß es nicht. Egal! Hauptsache das Bild ist gut geworden! Die Figuren sind übrigens so alt, dass mein Vater sie auch dem Spielzeugmuseum hier in Nürnberg stiften könnte! Wie wertvoll die wohl tatsächlich sind? By the way: Wusstet ihr, dass der Nintendo Game Boy hinter den Vitrinen des Spielzeugsmuseum zu finden ist??? So krass... Ich habe ein Stück Geschichte in meinem Regal! ♥

 

 

 

 

 

Für diese Idee habe ich die ganze Nachbarschaft auf Trab gehalten: Insgesamt habe ich genau 14 Chuck-Paare verwendet! Ich hatte keinen Schuh mehr übrig am Ende, ich bin froh, dass es genau aufgegangen ist, sonst hätte ich ein Problem gehabt! xD  5 Paare waren von mir, 3 von Sabrina, 3 von Basti, 2 von Samu und 1 Paar ist von Ellie. Und alle sahen anders aus! Sehr sehr cool!

Die Idee dahinter war, dass Chucks ja immer so komisch riechen. Auf eine ganz spezielle Weise, man weiß sofort, dass es Chucks sind, oder dass die Person Chucks getragen hat. Deswegen dachte ich "U stink" wäre ein ganz lustiger Schriftzug. (Meine Theorie hat sich übrigens bestätigt, da der komplette Hausgang nach Chucks roch, als sie noch dort aufgereiht waren! xDD)

 

 

 

 

Lego ist was tolles!

Ich war ganz nostalgisch, als ich die Kisten auf dem Dachboden durchwühlte und das Geräusch der klimpernden Steinchen hörte. Da wird man wieder zum Kind! Lego gibt fotografisch fast so viel her, wie Eisenbahnfiguren, vielleicht sogar mehr. Das merke ich mir auf jeden Fall!

Die Inspirationsquelle für dieses Motiv war eigentlich das Lied Imagine von John Lennon. Imagine all the people.... Deswegen habe ich für die Typo auch nur Lego-Männchen und keine Steine benutzt. Das geile an dem Wort Imagine ist, dass es darüber hinaus auch super zu dem Wesen von Lego selbst passt, da es eines der kreativsten Spielzeuge ist! Just imagine what you can create with it!

 

 

Ironischerweise hat mir für die "Typo im Raum"-Aufgabe das Fotografieren wieder richtig Spaß gemacht! Ich denke, wenn es nicht um die reine Fotografie (also das Geschick, die Technik, die Ausleichtung, usw.) geht,  sondern in erster Linie um die Darstellung einer Idee, fühle ich mich beim Fotografieren sehr sicher und selbstbewusst. Komisch oder? Naja, wenn ein Fotograf sagen würde "Das ist aber kein gutes Foto" kann ich erwidern, dass es hier um Typo geht, nicht um Fotografie. Die Fotos sind auch sehr illustrativ. Also ich finde, sie passen eher in die Kategorie Illustration, als in Fotografie, oder Typografie. Aber das ist jetzt eigentlich nicht wichtig!

 

Was haltet ihr von den Ideen?

Welche findet ihr am besten?

 

 

 

Imagine there's no countries
It isn't hard to do
Nothing to kill or die for
And no religion too
Imagine all the people
Living life in peace 

10.4.11 14:32
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


lexane / Website (14.4.11 10:33)
Heho, du lebst ja noch ;D

Ich mag die ersten beiden Varianten sehr gern - nur mit dem Lego-Bild hab ich so meine Problem. Vielleicht liegt es an den vielen Details oder den ganzen Farben - aber der Schriftzug, um den es eigentlich geht, geht vollkommen im Bild unter. Die Idee ist schön - davon mal abgesehen, aber die Botschaft ist auf den ersten Blick nicht gut lesbar. So jedenfalls mein Eindruck.

PS: ich hab auch noch irgendwo meinen alten Gameboy herumliegen XD

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de