escape
Semesterendstreß

 

Stimmung: arbeitsfieber
Musik: Song of Healing on Wine Glasses

 

 

Es ist mal wieder so weit, das Semester neigt sich dem Ende zu und die Abgabetermine rücken näher und näher... und näher.... immer dann wenn man nicht hinguckt... sie bewegen sich! Ich seh's ganz genau!!!

Mit dem kommenden Abgaben steigt natürlich auch der Streß. Und Panikattacken suchen einen heim, oder Schlaflosigkeit, da einem einfach zu viel im Kopf herum geht.

In solch einer Zeit ist mein Skizzenbuch eher ein Tagebuch und zeigt ziemlich eindeutig, wie es mir geht. Hier ein paar Auszüge von der letzten Woche:

 

 



 

 

 

 


 

Zum Glück habe ich die letzten Tage gearbeitet wie ein Verrückter und konnte den Berg an Aufgaben etwas minimieren. Kann wieder besser schlafen und die Panikattacken sind erst mal auch verschwunden. Die leichte Nervosität, die ich die ganze Zeit verspüre ist also im Vergleich dazu schon richtig entspannend. Ich freue mich schon auf den 14 Juli. Denn da ist alles vorbei! Keine Prüfungen mehr, keine Abgabetermine. Da bin ich frei! FREI!!! Aber bis dahin ist es noch ein steiniger Weg.

Wünscht mir Glück.

27.6.11 09:32
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


madü (28.6.11 18:14)
Alle Menschen seh ich leben
Viele leicht vorüberschweben
Wenig mühsam vorwärtsstreben
Doch nur Einem ists gegeben
Leichtes Streben, schwebend leben.


EG / Website (23.7.11 12:25)
Das gute Semesterende! Ach, wie ich mich gut in diese Illustrationen hineinversetzen kann! Glücklicherweise hast dus hinter dir und bist noch am Leben! Auch, wenn womöglich leichte Schäden zurückgeblieben sind
Liebe Grüße
EG

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de